19 Jahre Folter

19 Jahre Mord

19 Jahre zu lang

60.000+
für ihre Organe getötet
87.000+
dokumentierte Fälle von Folter
1.000.000+
in Arbeitslagern

Dies sind nur die bestätigten Fälle in dieser organisierten Hasskampagne...

Umfang der Verfolgung

IM FOKUS

JETZT HANDELN

AKTUELLES

Entschließungen und parlamentarische Erklärungen zur Zwangsentnahme von Organen in China

Seit 2006 wird Organentnahme an Gefangenen aus Gewissensgründen, insbesondere an Falun-Gong-Praktizierenden, untersucht. Die Beweise sind überzeugend und wurden parlamentarischen Gremien vorgelegt. Als Reaktion haben Parlamente und Regierungen Entschließungen und Erklärungen verabschiedet, in denen die missbräuchliche Praxis der erzwungenen Organentnahme in China verurteilt wird. WEITERLESEN

Forum zur Tuidang-Bewegung in Washington, D.C.

Wie das Online-Nachrichtenforum de.minghui.org am 16. Mai 2018 berichtete, fand in Washington, D.C. ein Forum zur Tuidang-Bewegung statt. Der chinesische Begriff „Tuidang“ bedeutet wörtlich: aus der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) austreten. Anlass des Forums war die Anzahl von 300 Millionen Chinesen, die seit 2004 – seit dem Erscheinen der Neun Kommentare über die Kommunistische Partei – bis März 2018 aus der Chinesischen Kommunistischen Partei ausgetreten sind. WEITERLESEN

Experten-Reden bei der UK-Gesprächsrunde über erzwungene Organentnahmen – Westminster (London)

Ein zweites Treffen der Gesprächsrunde wurde am Dienstag, den 17. April 2018 in Westminster abgehalten, um das Bewusstsein über die Behauptungen der erzwungenen Organentnahmen in China zu sensibilisieren – Co-Moderatoren waren Jim Shannon und Fiona Bruce, beide Mitglieder des britischen Unterhauses.

Dieses Treffen stellte die vorhandenen Indizien der erzwungenen Organentnahmen in China vor und Experten diskutierten die Schritte, die die britische Regierung unternehmen kann, um mitzuhelfen, diese Praktik zu unterbinden.

Die Sprecher: David Kilgour, Benedict Rogers, Ethan Gutmann, Enver Tohti, Andy Moody, Dr. Adnan Sharif, Si Gross, Zek Halu WEITERLESEN

05-06-2018Organraub

„Für den Triumph des Bösen ist nur eines notwendig: Dass die guten Menschen nichts tun...“

Edmund Burke

JETZT HANDELN

Wie Sie ETWAS BEWEGEN können

Angesichts dieser beispiellosen Tragödie ist Ihre Stimme von größter Wichtigkeit. Unsere internationalen Aktionen zur Beendigung der Verfolgung von Falun-Gong-Praktizierenden in China haben eine starke Wirkung. Ihre Hilfe rettet Leben.

Persönliche Berichte

"Es gab viel Blut. Meine Nase und mein Mund haben geblutet, und sie haben meine Trommelfelle zertrümmert..."

Frau Wang, eine ehemalige Lehrerin, ist eine von Millionen Falun Gong Praktizierenden, die in China gefoltert und von ihren Familien getrennt wurden, weil sie sich weigerten, ihren Glauben aufzugeben.

IHRE GESCHICHTEN LESEN

Für weitere Informationen, kontaktieren Sie bitte das Falun Dafa Informationszentrum

+49-(0)173-3135532 (Frau Waltraud Ng)
oder verwenden Sie unser Kontaktformular