Neues über Falun Dafa und die Menschenrechtssituation in China
Falun Dafa Informationszentrum

Weltweit finden zahlreiche Appelle Falun Gong-Praktizierender statt, während Jiang Zemin die USA besucht

Pressemitteilung: 21.10.2002
Tausende Falun Gong-Praktizierende aus Nordamerika werden in Chicago, Houston und Crawford appellieren. Um diese Aktivitäten moralisch zu unterstützen, werden Falun Gong-Praktizierende weltweit, darunter auch in Deutschland, vor den Botschaften und Konsulaten der VR China für die Beendigung der Verfolgung von Falun Gong eintreten. Jiang Zemin ist der Initiator der unrechtmäßigen Verfolgung von Falun Gong in China. Wissend, dass er mit der Verfolgung von Falun Gong gegen den Willen der Bevölkerung Chinas handelt, die chinesische Verfassung und internationales Recht verletzt, wagt er bei Auslandsbesuchen nicht einmal, Falun Gong-Praktizierenden von Angesicht zu Angesicht gegenüberzutreten. Jedes Mal, wenn Jiang Zemin China verlässt, geht seinen Staatsbesuchen eine von seiner Regierung initiierte geradezu hysterische Welle von Verleumdungen und Anschuldigungen gegen Falun Gong voraus, obwohl er weiß, dass diese Bewegung im Ausland geschätzt, anerkannt und beschützt wird.

Um der Welt ihren festen Glauben an die universellen Werte von „Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit, Nachsicht“ zu zeigen, um die Öffentlichkeit über die grausame Verfolgung Unschuldiger zu informieren, und um gegen dieses Unrecht zu protestieren, werden Tausende von Falun Gong-Praktizierenden, vorwiegend aus Nordamerika, eine Reihe von Aktivitäten abhalten zwischen dem 21. und 25. Oktober in den Städten Chicago, Houston und Crawford. Dazu gehören Pressekonferenzen, öffentliche Trauermärsche für die Opfer der Verfolgung, eine Photoausstellung über Falun Gong, öffentliche Gruppenübungen und Mahnwachen bei Kerzenlicht.

Unterstützung der Appelle in den USA auch in Deutschland

Als moralische Unterstützung dieser friedlichen Appelle in den USA werden sich weltweit und auch in Deutschland Falun Gong-Praktizierende vor den chinesischen Botschaften und Konsulaten versammeln. Sie werden dort meditieren, die Übungen durchführen und die Öffentlichkeit über die Verfolgung von Falun Gong in China informieren.

Drei Jahre Verfolgung - Drei Jahre friedlicher Weg

Trotz der traurigen Bilanz von bis jetzt 503 dokumentierten Foltertoten (in Regierungskreisen spricht man von mehr als 1.600 Toten), mehr als hunderttausend Festnahmen, zehntausenden Inhaftierten sowie unzähligen durch diese Verfolgung in ihrem normalen Leben beeinträchtigten Menschen, sind die Praktizierenden nie von den Prinzipien von Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht abgewichen. Wo in der Geschichte gab es jemals einen derartigen friedlichen Widerstand gegen solches Unrecht?

Falun Gong Informationszentrum Deutschland: Trotz der dreijährigen Verfolgung, Falun Gong lebt, in China und außerhalb Chinas, denn das Gute hat Bestand, die Wahrheit lässt sich auf Dauer nicht unterdrücken. Über das Ausmaß und die Hintergründe der Verfolgung weltweit aufzuklären, das Ende der Verfolgung und die Entlassung aller Falun Gong-Praktizierenden aus Arbeitslagern, Gefängnissen und psychiatrischen Anstalten zu erreichen und entsprechend der Verfassung ein freies Praktizieren von Falun Gong in China wieder möglich zu machen, dafür bitten wir um die Unterstützung aller Menschen.