Neues über Falun Dafa und die Menschenrechtssituation in China
Falun Dafa Informationszentrum

Shang Liyun, 11 Jahre alt,

ihr Vater ist verstorben, die Mutter ist inhaftiert

23.06.2006

Shang Liyun, 11, kommt aus dem Dorf Caiyuan, der Stadt Chengguan, Pingdu City, in der Provinz Shandong. Sie ist Schülerin der fünften Klasse in einer Volksschule in Qingdao. Ihr Vater Shang Baolin ist am 10. Oktober 2002 verstorben. Sein Tod war die Folge einer unerbittlichen Verfolgung, die er erlitt, weil er Falun Gong praktizierte. Ihre Mutter Zhang Zhengyan wurde am 17. Oktober 2004 entführt, während sie mit einer Gruppe Praktizierender die wahren Umstände über die Verfolgung von Falun Gong enthüllte.

Shang Liyun, 11 Jahre alt

Da Shang Liyun ein Waisenkind geworden ist, kocht ihre Kusine, die nur wenige Jahre älter ist als Shang, ihr nun die Mahlzeiten. Falun Gong-Praktizierende besuchen sie auch regelmäßig und bringen ihr Essen.

Zhang Zhengyan, die Mutter, ist im Moment in einem Gehirnwäschezentrum inhaftiert und erleidet unmenschliche Verfolgungen. Die kleine Shang Liyun ging viele Male zum Gehirnwäschezentrum und fragte, ob sie ihre Mutter sehen dürfe. Sie wurde jedes Mal von den Angestellten des „Büro 610" abgewiesen. Seit der Verfolgung zwang man Frau Zhang, eine große Summe Geld an die Verfolger zu zahlen. Sie hat keine Einkommensquelle und führt ein sehr leidvolles Leben.