Neues über Falun Dafa und die Menschenrechtssituation in China
Falun Dafa Informationszentrum

Falun Dafa 16 Jahre in China verfolgt

Pressemitteilung: 16.07.2015

Zwei Millionen Opfer von Organraub

Pressemitteilung 16.07.2015   -   Berlin (FDI) „Zerstört ihren Ruf, ruiniert sie finanziell und vernichtet sie physisch!“ Mit diesem Aufruf des damaligen Präsidenten Jiang Zemin begann am 20. Juli 1999 die flächendeckende Verfolgung von Falun Gong (auch Falun Dafa genannt) in China. In einer Nacht-und-Nebel-Aktion wurden Falun Gong-Praktizierende gewaltsam aus ihren Betten geholt und abtransportiert.

Folter und Mord in Arbeitslagern, Gefängnissen und psychiatrischen Einrichtungen folgten. Zuständige der Staatssicherheit, Mitarbeiter in den Arbeitslagern und Ärzte in chinesischen Hospitälern bzw. Militärkrankenhäusern koordinieren seitdem einen großangelegten Organraub, dem geschätzt zwei Millionen Falun Dafa-Praktizierende zum Opfer gefallen sind.

60.000 Menschen haben in diesem Jahr Strafanzeige gegen Jiang Zemin gestellt. Er und seine Handlanger, u.a. Wang Lijun, Bo Xilai und Zhou Yongkang, haben den Organraub vorangetrieben und daraus ein höchst florierendes Geschäft entwickelt. Nicht wegen Organraub, sondern aufgrund anderer Delikte, wurde Wang Lijun zu 15 Jahren Haft und wurden Bo Xilai und Zhou Yongkang zu lebenslanger Haft verurteilt.

In einer Resolution des Europäischen Parlaments vom 12. Dezember 2013 heißt es unter anderem:

„\[Das Europäische Parlament] bekundet seine tiefe Besorgnis angesichts der anhaltenden und glaubwürdigen Berichte über systematische, vom Staat gebilligte Organentnahmen an Gefangenen aus Gewissengründen in der Volksrepublik China, die ohne Einwilligung der Betroffenen erfolgen, unter anderem in großem Umfang an Falun-Gong-Anhängern, die aufgrund ihrer religiösen Überzeugung inhaftiert sind, sowie an Angehörigen anderer religiöser und ethnischer Minderheiten; \[…]

Viele Chinesen wollen die Menschenrechtsverletzungen der Kommunistischen Partei Chinas nicht weiterhin mittragen. 210 Millionen Chinesen haben öffentlich ihren Bruch mit der Partei und ihren Unterorganisationen bekundet.*

Erheben auch Sie Ihre Stimme für ein sofortiges Ende der Verfolgung von Falun Dafa in China!


*Tuidang ist eine weltweite Bewegung zum Austritt aus der Kommunistischen Partei Chinas. Seit 2004 verkündeten 210 Millionen Menschen öffentlich ihren Bruch mit der Partei. Mehr Informationen finden Sie hier:  http://www.epochtimes.de/Tuidang-Bewegung-loest-Chinas-KP-von-innen-auf-a894300.html

Link zur Entschließung des Europäischen Parlaments vom 12. Dezember 2013 zu Organentnahmen in China:
http://www.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?pubRef=-//EP//TEXT+TA+P7-TA-2013-0603+0+DOC+XML+V0//DE&language=DE