Neues über Falun Dafa und die Menschenrechtssituation in China
Falun Dafa Informationszentrum

Zahlen über die Verfolgung von Falun Gong

11.04.2016

Zwischen 70 und 100 Millionen Falun Gong-Praktizierende im Jahr 1999

Vor dem Juli 1999 – dem Beginn der Verfolgung – haben in China 70 bis 100 Millionen Menschen Falun Gong praktiziert. Beide Zahlen wurden von den chinesischen Behörden publiziert und von westlichen Medien wie der New York Times und Associated Press verwendet. Kurz nach dem Beginn der Verfolgung schrumpfte das chinesische Regime die Schätzung drastisch auf 2 Millionen zusammen, um das Ausmaß der Menschenrechtsverletzungen herunterzuspielen.

450.000-1 Million in Arbeitslagern gefangen gehalten

Wie von dem Autor Ethan Gutmann berechnet wurde, beträgt die Zahl der Falun Gong-Praktizierenden, die illegal in Arbeitslagern, Straflagern und anderen Langzeit-Hafteinrichtungen festgehalten wurden 450.000 - eine Million (sehen Sie hier und hier die detaillierte Berechnung).

551.998 ernsthafte Erklärungen

Die Anzahl der persönlichen Erklärungen, die an eine ausländische Falun Gong-Webseite geschickt wurden, geschrieben von Praktizierenden in China, die unter Folter gezwungen worden waren, ihrem Glauben abzuschwören. Sie erklären darin die erzwungenen Erklärungen für ungültig und bekunden ihre Ansicht, nun wieder Falun Gong zu üben.  (Sehen Sie  hier die jüngsten Beispiele).

87.000 dokumentierte Fälle von Folter

Die Anzahl der Berichte über Folter an Falun Gong-Praktizierenden in China, die seit 1999 bekannt gemacht wurden.

60.000 - 100.000 Organtransplantationen jährlich

Eine besonders brutale Form der Verfolgung stellt der systematische Organraub an Gewissensgefangenen dar.

Die beiden kanadischen Anwälte, David Kilgour und David Matas veröffentlichten im Jahr 2006 einen Bericht wonach die Herkunft von 41.500 Organen, die in den Jahren 2000 bis 2005 in China transplantiert wurden, ungeklärt ist. Im Juni 2016 folgte ein auf 10-jähriger Recherche basierender Untersuchungsbericht „Bloody Harvest / The Slaughter – An Update“, vgl. www.endorganpillaging.org. Anhand der neuen Untersuchungen wurde die Anzahl der jährlich transplantierten Organe in China auf 60.000 bis 100.000 geschätzt. Laut offizieller Angaben der chinesischen Regierung finden jährlich nur 10.000 Transplantationen statt. Viele chinesische Krankenhäuser werben jedoch damit, dass innerhalb weniger Wochen passende Organe gefunden werden können. Diese Organe können nicht von freiwilligen Spendern stammen, da in China aufgrund traditioneller Vorstellungen die Organspendebereitschaft äußerst gering ist. Das bedeutet, dass es eine Organquelle geben muss, die jederzeit zur Verfügung steht. Die Autoren schlussfolgern, dass der Großteil der verwendeten Organe von inhaftierten Gewissensgefangenen wie Uiguren, Tibetern, Angehörigen der christlichen Hauskirchen sowie in großem Ausmaß von Falun-Dafa-Praktizierenden stammt

8.037 illegale Verhaftungen im Vorfeld der Olympischen Spiele in Peking

So viele Praktizierende wurden in den sechs Monaten vor den Olympischen Spielen in Peking verhaftet. Einige wurden innerhalb von Tagen oder Wochen nach der Festnahme getötet, während Hunderte  anderer anschließend beliebig zu Arbeitslager und Gefängnis verurteilt wurden.

4.126 dokumentierte Todesfälle durch Folter

Die dokumentierte Zahl der Falun Gong-Praktizierenden, die seit Juli 1999 aufgrund von Folter in Polizeigewahrsam oder durch andere Arten der Verfolgung verstorben sind – nach Quellen von Falun Gong und Amnesty International.