Neues über Falun Dafa und die Menschenrechtssituation in China
Falun Dafa Informationszentrum

Schlüssel-Stastistik zu Falun Gong

11.04.2016

Zwischen 70 und 100 Millionen Falun Gong-Praktizierende im Jahr 1999

Dies ist die Anzahl der Menschen, die vor dem Juli 1999 in China Falun Gong praktiziert haben, sie stammt aus dem Jahr 1999. Diese Zahl stammt von den chinesischen Behörden  und wurde vor dem Verbot im Juli 1999 mehrmals von den westlichen Medien - wie der New York Times und Associated Press - zitiert. Kurz nach dem Beginn der Verfolgung, schrumpfte das chinesische Regime die Schätzung drastisch auf 2 Millionen zusammen, um das Ausmaß der Menschenrechtsverletzungen herunterzuspielen.

3 Millionen Gewissensgefangene wurden wegen ihrer Nieren getötet

Seit dem Beginn der Verfolgung im Jahr 1999 ist die Zahl der entnommenen Organe beständig angestiegen. Schätzungen gehen davon aus, dass allein in den Jahren zwischen 2010-2014 in China mindestens 3 Millionen Leber- und Nierentransplantationen durchgeführt wurden. Mehrere Studien zeigen, dass infolge mangelnder Organspender in China überwiegend Gewissensgefangene wegen ihrer Organe getötet werden. Hauptsächlich handelt es sich dabei um Falun Gong-Praktizierende.

450.000-1 Millionen in Arbeitslagern gefangen gehalten

Wie von  unabhängig Nachforschenden und dem Autor Ethan Gutmann berechnet wurde, ist dies die geschätzte Zahl der Falun Gong-Praktizierenden, die illegal in Arbeitslagern, Straflagern und anderen Langzeit-Hafteinrichtungen bis zu einem bestimmten Zeitpunkt festgehalten wurden (sehen Sie hier und hier die detaillierte Berechnung).

551.998 ernsthafte Erklärungen

Anzahl der persönlichen Erklärungen, die an eine ausländische Falun Gong-Webseite geschickt wurden, geschrieben von Praktizierenden in China, die unter Folter gezwungen worden waren, ihrem Glauben abzuschwören. Sie erklärten hiermit diese [erzwungenen] Erklärungen für ungültig und bekundeten ihre Ansicht, nun wieder [Falun Gong] zu üben. (Sehen Sie  hier die jüngsten Beispiele).

87.000 dokumentierte Fälle von Folter

Die Anzahl der Berichte über Folter an Falun Gong-Praktizierenden in China, die seit 1999 bekannt gemacht wurden.

40.000 - 65.000 wegen ihrer Organe getötet, geschätzt im Jahr 2006

Anzahl der Falun Gong-Praktizierenden die schätzungsweise getötet wurden, um ihre lebenswichtigen Organe zu entnehmen und das boomende Geschäft mit Organtransplantationen in China zu beliefern. Diese Schätzungen werden in zwei getrennten, unabhängigen Berichten dokumentiert: Ein Bericht stammt von David Kilgour (ehemaliger kanadischer Staatssekretär für den Asien-Pazifik-Raum) und David Matas (ehemaliger Menschenrechtsanwalt), und der andere Bericht vom Autor, Journalist und China-Spezialist, Ethan Gutmann. Lesen Sie hierzu “Blutige Ernte ” von Kilgour und Matas oder “The Slaughter” von Gutmann [(Deutsche Version): Massenmorde, Organraub und Chinas geheime Lösung für sein Dissidentenproblem]

8.037 illegale Verhaftungen im Vorfeld der Olympischen Spiele in Peking

So viele Praktizierende wurden in den sechs Monaten vor den Olympischen Spielen in Peking verhaftet. Einige wurden innerhalb von Tagen oder Wochen nach der Festnahme getötet, während Hunderte  anderer anschließend beliebig zu Arbeitslager und Gefängnis verurteilt wurden.

4.080 dokumentierte Todesfälle durch Folter

Dies ist die dokumentierte Zahl der Falun Gong-Praktizierenden, die seit Juli 1999 aufgrund von Folter in Polizeigewahrsam oder durch andere Arten der Verfolgung verstorben sind – nach Quellen von Falun Gong und Amnesty International. Amnesty legt dar, dass die tatsächliche Zahl der Todesopfer mit Sicherheit höher ist, angesichts der extremen Schwierigkeiten beim Aufdecken und Überprüfen von Informationen im Zusammenhang mit rechtswidrigen Todesfällen in China. (Amnesty International Studium der Fälle von Tod durch Folter)