Neues ├╝ber Falun Dafa und die Menschenrechtssituation in China
Falun Dafa Informationszentrum

Forum zur Tuidang-Bewegung in Washington, D.C.

05.06.2018
Abgeordnete und China-Experten nach dem Forum am 9. Mai 2018

Wie das Online-Nachrichtenforum de.minghui.org am 16. Mai 2018 berichtete, fand in Washington, D.C. ein Forum zur Tuidang-Bewegung statt. Der chinesische Begriff „Tuidang“ bedeutet wörtlich: aus der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) austreten. Anlass des Forums war die Anzahl von 300 Millionen Chinesen, die seit 2004 – seit dem Erscheinen der Neun Kommentare über die Kommunistische Partei – bis März 2018 aus der Chinesischen Kommunistischen Partei ausgetreten sind.

Mehrere amerikanische PolitikerInnen sprachen auf dem Forum bzw. sandten Unterstützungsschreiben. Alle lobten dabei die Tuidang-Bewegung und hoben sowohl den Mut derjenigen Chinesen, die aus der KPCh ausgetreten sind als auch den Mut derjenigen weltweit, die sich für die Tuidang-Bewegung einsetzen hervor.

Der amerikanische Kongressabgeordnete Steve King formulierte in seinem Unterstützungsschreiben: „ … Die Tuidang-Bewegung trägt zur Befreiung des chinesischen Volkes bei und hilft, den Kreislauf der Indoktrination, den die Kommunistische Partei Chinas gegen das chinesische Volk anwendet, friedlich zu durchbrechen. … Tuidang ist keine politische Bewegung und bietet keine politischen Lösungen. Sie hilft den Chinesen einfach, ihr von Gott gegebenes Gewissen zurückzugewinnen. Die Tuidang-Bewegung als eine der größten und längsten Bewegungen in der 5.000-jährigen chinesischen Geschichte führt das chinesische Volk friedlich dazu, das moralische Fundament Chinas zu erneuern, das auf authentischer chinesischer Kultur und Tradition beruht. Das Ziel der Tuidang-Bewegung besteht in erster Linie darin, die geistigen Bindungen jedes Einzelnen an den Kommunismus zu lösen, damit er zu seinen traditionellen Werten zurückkehren und Gott frei folgen kann. Die Schwächung der Kommunistischen Partei von innen wäre für die ganze Welt von Vorteil. Die Tuidang-Bewegung hat der internationalen Gemeinschaft eine neue Vision von einem neuen China ohne Kommunismus und einer Welt ohne Unterwanderung der Kommunisten gebracht.“

Tuidang kann als ein Aufruf an das Gewissen der Menschen, insbesondere der Chinesen verstanden werden. Seit 2007 gibt es das Tuidang-Center in Flushing, New York City, ein weiteres befindet sich in Hongkong. In China sprechen Falun-Gong-Praktizierende unter Lebensgefahr mit ihren Mitbürgern über die Möglichkeit des Austritts aus der Partei. Eine 2005 durchgeführte Gemeinschaftsstudie der Harvard-Universität, der Universität von Cambridge und der Universität von Toronto erbrachte, dass Worte und Begriffe, die in Verbindung mit der Tuidang-Bewegung stehen, im chinesischen Internet am stärksten zensiert werden.

 

Den vollständigen Artikel von de.minghui.org vom 16. Mai 2018 können sie nachlesen unter:

Forum im Washington DC: „Tuidang-Bewegung bringt Welt neue Vision“

http://de.minghui.org/html/articles/2018/5/16/133459.html

Siehe hierzu auch folgenden Link:

Offizielle Webseite des Tuidang-Centers in New York City:

https://en.tuidang.org/