Neues über Falun Dafa und die Menschenrechtssituation in China
Falun Dafa Informationszentrum

Neun Kommentare

Neun Kommentare über die Kommunistische Partei

Die Zeitung The Epoch Times begann am 19. November 2004 mit der Veröffentlichung einer neunteiligen Leitartikelserie: Die „Neun Kommentare über die Kommunistische Partei“. Dieses Buch hat den Menschen in China tiefgründig die wahre Natur der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) aufgezeigt. Obwohl unter Strafe verboten, ist das Buch in jeder Ecke Chinas zu finden. Es führte zu einer Lawine von Austrittserklärungen aus der KPCh (http://en.tuidang.org/home).

In historisch dokumentierter Zusammenfassung decken die Neun Kommentare die Lügen und Morde der KPCh mit Fakten auf, die den Chinesen aufgrund der Propaganda des Regimes und der abgeänderten geschichtlichen Lehrbücher nicht bekannt waren. Dieses Buch beschreibt die gezielte Auslöschung ihrer traditionellen Kultur durch die KPCh und das System in dem sie leben.

Die Neun Kommentare sind in über 30 Sprachen übersetzt. Sie gewähren Einblick hinter Chinas Eisernen Vorhang und lassen vermeintlich Verlockendes in ganz anderem Licht erscheinen.

  • Kommentar 1: Was ist die Kommunistische Partei?

    Dieser Artikel handelt vom Einfluss der Kommunistischen Bewegung und der Kommunistischen Partei auf die chinesische Zivilisation. Wenn man die vergangenen letzten 70 Jahre der chinesischen Geschichte betrachtet, in denen schließlich fast 100 Millionen Menschen eines unnatürlichen Todes starben und fast die gesamte traditionelle chinesische Kultur und Zivilisation zerstört wurde, so stellt sich die Frage, zu welchen Konsequenzen die Kommunistische Machtübernahme führte und ob die KPCh vom chinesischen Volk selbst gewählt wurde oder ihm von außen aufgezwungen wurde?

  • Kommentar 2: Die Anfänge der Kommunistischen Partei

    Warum ist die Kommunistische Partei entstanden, wie konnte sie wachsen und schließlich im gegenwärtigen China an die Macht gelangen? Hat das chinesische Volk selbst die KP ausgewählt oder hat sich die KP zusammengerottet und sich dem chinesischen Volk aufgezwungen? Die KPCh hat sich immer über alles andere gestellt, auf ihrem Weg alles und jeden vereinnahmt und eine nicht enden wollende Katastrophe über China gebracht.

  • Kommentar 3: Die Tyrannei der Kommunistischen Partei Chinas

    In unseren Tagen sind die Gewaltanwendung und der Machtmissbrauch der Kommunistischen Partei Chinas sogar noch schwerwiegender als in der für ihre Tyrannei berüchtigten Qin Dynastie. Die Philosophie der KPCh ist die des Kampfes, und die KPCh hat in der Geschichte ihrer Herrschaft zahllose Klassenkämpfe, Richtungskämpfe und ideologische Kämpfe vom Zaun gebrochen, sowohl innerhalb Chinas, als auch gegen andere Länder.

  • Kommentar 4: Die Kommunistische Partei ist eine gegen das Universum gerichtete Kraft

    In den vergangenen hundert Jahren hat die schlagartige Invasion des Kommunismus eine Kraft gegen Natur und Menschlichkeit erzeugt, die grenzenloses Leid und endlose Tragödien über die Menschen gebracht hat. Sie hat die Zivilisation an den Rand der Zerstörung getrieben und ist zu einer außerordentlich bösartigen Kraft gegen die Gesetzmäßigkeiten des Universums geworden.

  • Kommentar 5: Wie Jiang Zemin und die KPCh sich gegenseitig benutzen, um Falun Gong zu verfolgen

    Warum ist Falun Gong, die buddhistische Kultivierungsschule, die für Wahrhaftigkeit, Gutherzigkeit und Toleranz eintritt und sich in über 100 Ländern verbreitet hat, ausschließlich in China verboten und verfolgt? Wie ist das Verhältnis zwischen Jiang Zemin und der KP Chinas in Bezug auf diese Verfolgungskampagne?

  • Kommentar 6: Wie die Kommunistische Partei Chinas die traditionelle Kultur zerstört

    Die KPCh hat sich mit Hingabe der Aufgabe gewidmet, die Ressourcen des Landes dafür einzusetzen, die reiche chinesische Kultur zu vernichten. Diese Zerstörung wurde geplant, gut organisiert und systematisch unter Einsatz der Staatsgewalt durchgeführt. Seit ihrer Machtübernahme hat die KPCh nicht aufgehört, die chinesische Kultur mit der Absicht zu ‚revolutionieren‘, ihren Geist völlig zu zerstören.

  • Kommentar 7: Die Geschichte der Morde der Kommunistischen Partei Chinas

    Die 70-jährige Geschichte der Kommunistischen Partei Chinas ist mit Blut und Lügen geschrieben. Die Begebenheiten, die sich hinter dieser blutigen Geschichte verbergen, sind nicht nur unglaublich unmenschlich, sondern auch vielfach kaum bekannt. Unter der Herrschaft der KPCh sind etwa 60 bis 80 Millionen unschuldige Menschen getötet worden, die ihrerseits zerstörte Familien hinterlassen haben.

  • Kommentar 8: Der bösartige Sektencharakter der Kommunistischen Partei Chinas

    Ihrem inneren Wesen nach ist die Kommunistische Partei eine der Menschheit schadende, bösartige Sekte. Auch wenn sich die Kommunistische Partei selbst nie als Religion bezeichnet hat, genügt sie doch allen Merkmalen einer Religion. Schon von ihrem ersten Tag an betrachtete sie den Marxismus als die absolute Wahrheit in dieser Welt. Sie predigt den Menschen, sich einem lebenslangen Kampf hinzugeben, um ein „kommunistisches Himmelreich auf Erden“ zu errichten.

  • Kommentar 9: Das skrupellose Wesen der Kommunistischen Partei Chinas

    Es ist äußerst erschreckend, dass die KPCh alles Mögliche unternimmt, die moralischen Grundlagen der gesamten Nation zu zerstören. Sie versucht jeden chinesischen Staatsbürger mehr oder minder in einen Schurken zu verwandeln, um so ein günstiges Klima für das Gedeihen der Kommunistischen Partei zu erzeugen. Es ist für uns besonders wichtig zu verstehen, warum die KPCh wie eine Schurkenbande agiert um ihre kriminelle Natur klar zu erkennen.