Neues über Falun Dafa und die Menschenrechtssituation in China
Falun Dafa Informationszentrum

Wie Sie helfen können

Angesichts dieser historischen Tragödie ist auch Ihre Stimme entscheidend. Unterstützen Sie bitte mit Ihrer Unterschrift die internationalen Bemühungen für ein Ende der Verfolgung von Falun Gong. Meldungen von Rettung einzelner Falun Gong-Praktizierender aus Gefängnissen oder Arbeitslagern zeigen den Erfolg jeglicher Form der Unterstützung.

  • Beteiligen Sie sich an unseren Online-Petitionen.
  • Unterzeichnen Sie unsere Unterschriftslisten und die DAFOH-Petition.
  • Schreiben Sie an die Chinesischen Botschaften in Deutschland oder in Österreich.
  • Oder wenden Sie sich direkt an die deutsche bzw. österreichische Botschaft in China sowie an Ihre Volksvertreter.

Aktionsvorschläge

Charles Li ist wieder frei

„Kontaktieren Sie uns. Wir unterstützen Sie gerne bei Filmvorführungen in Ihrem Freundeskreis oder Verein bzw. Firma, Uni, Schule etc.“

Natürlich können Sie auch Menschenrechtsorganisationen wie Amnesty International, IGFM, GfbV, HRW bei ihren jeweiligen China-Kampagnen unterstützen.

Hilfe ist möglich. Erfreulich sind immer wieder die Meldungen von Rettung einzelner Falun Gong-Praktizierender aus Gefängnissen oder Arbeitslagern. Sie zeigen, dass mit vereinten Kräften und Energie viel erreicht werden kann.

 

Aktuelle Petitionen

Free Wang Zhiwen 29.08.2016

Online Petitionen Mein Vater, Zhiwen Wang war vom 20. Juli 1999 bis 14. Oktober 2014 illegal inhaftiert, weil er ein Falun Gong-Praktizierender ist. Bei Falun Gong wird Wert darauf gelegt, ein guter Mensch zu sein und Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht zu üben. Gleichzeitig werden Qigong-Übungen praktiziert.

Bitte unterstützen Sie meinen Vater und unterzeichnen Sie die Online-Petition für seine Freilassung.
Danielle Wang, Tochter von Zhiwen Wang

Link: http://www.freemydad.org


Bitte unterschreiben Sie die DAFOH-Petition 2017 (gegen Organraub) 02.05.2016

Online Petitionen Unten stehend finden Sie die aktuelle Online-Petition gegen erzwungene Organentnahmen an das UN-Hochkommissariat für Menschenrechte (in Englisch). Informationen über die illegalen Organentnahmen lesen Sie bitte auf der Webseite dafoh.org (in Englisch) oder auf unserer Webseite unter der Rubrik Organraub. Falls Sie Fragen dazu haben kontaktieren Sie uns bitte.

Was ist DAFOH? Doctors Against Forced Organ Harvesting (Ärzte gegen erzwungene Organentnahmen) ist eine Vereinigung von Ärzten, die sich für ethische Standards und die Wahrung der Menschenrechte in der Medizin einsetzen.

Link: http://www.dafoh.org/petition-to-the-united-nations/