23 Jahre Folter

23 Jahre Mord

23 Jahre zu lang

60.000+
für ihre Organe getötet
87.000+
dokumentierte Fälle von Folter
1.000.000+
in Arbeitslagern

Dies sind nur die bestätigten Fälle in dieser organisierten Hasskampagne...

Umfang der Verfolgung

IM FOKUS

JETZT HANDELN

AKTUELLES

Das grausame Erbe des ehemaligen chinesischen Diktators Jiang Zemin

Was ist das Vermächtnis eines Mannes, der den Völkermord an 70-100 Millionen Menschen angeordnet hat? Um der Opfer und der Nachwelt willen, die eines Tages auf diese tragische Ära zurückblicken und hoffentlich Lehren daraus ziehen werden, dürfen wir kein Blatt vor den Mund nehmen. Wir müssen uns klar ausdrücken. Jiang Zemin gehört zu den schlimmsten Tyrannen der Geschichte. Dem Abschaum der Menschheit, der unermessliches Leid über seine Mitmenschen gebracht hat. WEITERLESEN

01-12-2022 Schlüsselfiguren

Mann bleibt nach zwei Gehirnwäscheverfahren fest in seinem Glauben – trotz angedrohter Gefängnisstrafe

Ein Bewohner des Landkreises Jiaokou, Provinz Shanxi weigerte sich, Falun Dafa [1] aufzugeben, als er im Dezember 2021 gezwungen wurde, an einer Gehirnwäschesitzung teilzunehmen. Monate später wurde Zhang Jianli erneut verfolgt, wobei die örtlichen Behörden ihn nochmals zu einer zweimonatigen Gehirnwäschemaßnahme verpflichteten. Da er standhaft bei seinem Glauben blieb, wurde ihm mit einer schweren Gefängnisstrafe gedroht. WEITERLESEN

25-11-2022 Verhaftungen

Wie Sie ETWAS BEWEGEN können

Angesichts dieser beispiellosen Tragödie ist Ihre Stimme von größter Wichtigkeit. Unsere internationalen Aktionen zur Beendigung der Verfolgung von Falun-Gong-Praktizierenden in China haben eine starke Wirkung. Ihre Hilfe rettet Leben.

„Für den Triumph des Bösen ist nur eines notwendig: Dass die guten Menschen nichts tun...“

Edmund Burke

JETZT HANDELN

Persönliche Berichte

"Es gab viel Blut. Meine Nase und mein Mund haben geblutet, und sie haben meine Trommelfelle zertrümmert..."

Frau Wang, eine ehemalige Lehrerin, ist eine von Millionen Falun Gong Praktizierenden, die in China gefoltert und von ihren Familien getrennt wurden, weil sie sich weigerten, ihren Glauben aufzugeben.

IHRE GESCHICHTEN LESEN

Für weitere Informationen, kontaktieren Sie bitte das Falun Dafa Informationszentrum

+49-(0)173-3135532 (Frau Waltraud Ng)
oder verwenden Sie unser Kontaktformular