Artikelübersicht: Todesfälle

Mai2020
April2020

Nachträgliche Nachricht: Acht Jahre Misshandlungen führten nach der Haftentlassung zu ihrem Tod

Durch das Praktizieren von Falun Dafa1 hatte sich Li Xiuqin von einem schweren Herzleiden erholt. Weil sie an ihrem Glauben festhielt, wurde sie jedoch wiederholt verhaftet. Während ihrer achtjährigen Haft erlitt sie einen Rückfall ihres Herzleidens und bekam weitere Krankheiten. Sie starb am 15. September 2018, drei Monate nach ihrer Entlassung im Alter von 58 Jahren.  WEITERLESEN

13.04.2020 Todesfälle
Februar2020
Januar2020
Dezember2019
Juli2019
Mai2019

Video: Undercover-Aufnahme enthüllt brutale Behandlung von Falun-Gong-Häftlingen in chinesischen Arbeitslagern

Am Montag, den 21. Mai 2019 übertrug FOX 11 News aus Los Angeles eine herzzerreißende Geschichte über eine kalifornische Familie, die sich dem chinesischen Regime stellt. Ein Familienmitglied  war vor 20 Jahren gefoltert und in einem chinesischen Arbeitslager getötet worden, nur weil es die traditionelle buddhistische Praxis,  Falun Gong, unterstützt hatte. Noch nie zuvor gesehenes Undercover-Videomaterial, das FOX 11 zur Verfügung gestellt wurde, zeigt, wie das Leben für Falun-Gong-Praktizierende im Rahmen einer systematischen Verfolgungskampagne aussieht, die seit 20 Jahren in ganz China tobt. Das Video enthält erschütterndes Filmmaterial von Opfern schwerer Folterungen durch chinesische Behörden. WEITERLESEN

23.05.2019 Videos
Februar2019
November2018
September2017
August2017

Falun-Dafa-Übender aus Tianjin stirbt in Haft – Ehefrau in großer Gefahr

Berlin - Herr Yang Yuyong, 56, aus der Stadt Tianjin in China, verstarb im Juli dieses Jahres in Polizeigewahrsam. Seine Leiche wies eindeutige Spuren von Folter auf. Im Dezember letzten Jahres wurde Herr Yang Yuyong eingesperrt, weil er Falun Dafa übte. Quellen aus China sowie Medienberichten zufolge sagte er seinem Anwalt gegenüber, dass er gefoltert wurde. Seine Frau Meng Xianzhen, die ebenfalls Falun Dafa übt, befindet sich immer noch in der Haftanstalt, die für den Tod ihres Mannes verantwortlich ist. WEITERLESEN

03.08.2017 Todesfälle