Artikelübersicht: Einflussnahme im Ausland

Dezember2005

Nimmt die Thailändische Polizei Befehle der chinesischen Botschaft entgegen?

London (EFGIC) — Die thailändische Polizei ging grob gegen protestierende Falun Gong-Praktizierende vor, die vor der chinesischen Botschaft in Bangkok am 10. Dezember, dem Internationalen Tag der Menschenrechte, friedlich meditierten. Nachdem beobachtet wurde, wie dutzende von thailändischen Polizisten bei der chinesischen Botschaft ein- und ausgingen, überquerten diese die Straße und begannen die Praktizierenden grob zu durchsuchen, die still gegen die seit sechs Jahren andauernde Verfolgung von Falun Gong in China demonstrierten. Die Polizisten schleppte einige von ihnen fort und nahm ihnen die Transparente weg. Ein Beamter gab an, dass er die Demonstration nicht unterbrechen wollte, es ihnen jedoch von der chinesischen Botschaft aufgetragen wurde. WEITERLESEN

16.12.2005 verfolgung
Mai2005
Februar2005

Privatsphäre in Deutschland durch Chinas KP verletzt

Privatpersonen in mindestens einem Dutzend Länder in Europa, den USA und in Kanada erhalten seit dem Wochenende Anrufe, in denen Lügenpropaganda gegen Falun Gong von Chinas kommunistischer Regierung von Band abgespielt wurden. Einige stehen seit heute unter massivem Telefon-Terror mit einer Anruffrequenz von ca. 20 Anrufen pro Stunde. In den Aufzeichnungen wird behauptet, die chinesische Regierung verteidige nur die "Menschenrechte", indem sie Menschen vor der traditionellen chinesischen Kultivierungs-Praxis bewahre. WEITERLESEN