Artikelübersicht: Folter

Oktober2022
September2022

55-Jährige im kritischen Zustand nach Verhaftung und Zwangsernährung

Die 55-jährige Tang Zengye lebt in der Stadt Daqing, Provinz Heilongjiang. Am 12. Juli 2022 wurde sie wegen ihres Glaubens an Falun Dafa1 morgens um 4:00 Uhr zu Hause verhaftet und ihre Falun-Dafa-Bücher beschlagnahmt. Die Beamten brachten sie ins Untersuchungsgefängnis Nr. 2 von Daqing, wo sie in den Hungerstreik trat. Die Wärter unterzogen sie daraufhin einer Zwangsernährung mit hochkonzentriertem Salzwasser. Obwohl Tang sich inzwischen in einem kritischen Zustand befindet, weigern sich die Wärter, sie freizulassen. WEITERLESEN

09.09.2022 Folter

Die Verbrechen von Zhu Jiahui, Agent des Büro 610

Zhu Jiahui ist Beamter der Polizeibehörde des Bezirks Chaoyang in der Stadt Changchun, Provinz Jilin. Früher praktizierte der 59-Jährige selber Falun Dafa1. Nach Beginn der Verfolgung im Juli 1999 stellte er sich jedoch gegen die Meditationsbewegung. Er half den Behörden anfangs als Informant, standhafte Praktizierende aufzugreifen. Später wurde er Agent des Büro 610 der Stadt Changchun, das der Justizbehörde von Changchun untersteht. WEITERLESEN

02.09.2022 Folter
August2022
Juli2022
Juni2022
Mai2022

Bilanz April 2022: Insgesamt 57 Falun-Dafa-Praktizierende wegen ihres Glaubens verurteilt

Im April 2022 wurde bestätigt, dass insgesamt 57 Praktizierende wegen ihres Glaubens an Falun Dafa1 verurteilt wurden. Aufgrund der Internetzensur ist es nicht selten, dass Minghui.org erst Monate oder Jahre später über Gerichtsprozesse informiert wird. Von den vorliegenden Fällen stammt einer aus dem Jahr 2019, zwei aus 2020 und sieben aus 2021. Für das laufende Jahr wurden für Januar vier Fälle nachgemeldet und elf für März. Im April wurden 32 Praktizierende verurteilt. WEITERLESEN

28.05.2022 Verarmung

Razzia in der Provinz Heilongjiang: An einem Tag 25 Falun-Dafa-Praktizierende verhaftet

Am 20. April 2022 wurden in der Stadt Daqing in der Provinz Heilongjiang mindestens 25 Falun-Dafa-Praktizierende1 verhaftet. Einige Polizeibeamte trugen bei den Verhaftungen Schutzkleidung. So brachten sie die Praktizierenden dazu, ihre Tür zu öffnen. Sie behaupteten, sie würden untersuchen, ob die Bewohner engen Kontakt zu Personen hätten, die positiv auf COVID-19 getestet worden waren. WEITERLESEN

April2022

Erstes Quartal 2022: Insgesamt 44 Todesfälle von Falun-Dafa-Praktizierenden gemeldet

In den ersten drei Monaten des Jahres 2022 wurden mindestens 44 weitere Falun-Dafa-Praktizierende gemeldet, die der Verfolgung wegen ihres Glaubens zum Opfer gefallen sind. Davon ereignete sich ein Todesfall im Jahr 2008, zwei 2019; 20 wurden für das Jahr 2021 nachgemeldet. In den Monaten Januar, Februar und März diesen Jahres wurden jeweils zehn, acht und drei Todesfälle gemeldet. WEITERLESEN

22.04.2022 Rechtsmissbrauch
März2022
Februar2022
Januar2022