Gesichter der Verfolgung

Seit dem Verbot von Falun Gong durch die Kommunistische Partei Chinas im Sommer 1999, haben die chinesischen Behörden eine Vielzahl von Methoden eingesetzt in ihren Bemühungen, die Praktizierenden zur Aufgabe ihres Glaubens zu zwingen und die spirituelle Gruppe vollständig auszulöschen. Dies beinhaltet die Anwendung extremer Folter und sexueller Übergriffe, die Einschüchterung und Bedrohung von Familienangehörigen, die Gründung einer landesweiten Sondereinsatzgruppe zur Durchführung der Eliminierungspolitik, das Büro 610.

„Für den Triumph des Bösen ist nur eines notwendig: Dass die guten Menschen nichts tun...“

Edmund Burke

JETZT HANDELN

AKTUELLES

Forbes Magazin: „China tötet Gefangene, um Organe für Transplantationszwecke zu entnehmen: BMC Report wirft China vor, Daten ‚gefälscht‘ zu haben“

Das Wirtschaftsmagazin Forbes veröffentlichte am 16. November 2019 einen Artikel von Zak Doffman mit dem Titel „China tötet Gefangene, um Organe für Transplantationszwecke zu entnehmen: BMC Report wirft China vor, Daten ‚gefälscht‘ zu haben.“ Der Artikel besagt, dass Chinas Behauptung, ein freiwilliges Spendersystem für sein milliardenschweres Transplantationsgeschäft zu nutzen, in einem Artikel der Fachzeitschrift BMC Medical Ethicswiderlegt worden sei. Forscher fanden heraus, dass die chinesische Regierung offizielle Datensätze für Organtransplantationen gefälscht und manipuliert hat. WEITERLESEN

06-12-2019 Organraub
JETZT HANDELN

IM FOKUS

Für weitere Informationen, kontaktieren Sie bitte das Falun Dafa Informationszentrum

+49-(0)173-3135532 (Frau Waltraud Ng)
oder verwenden Sie unser Kontaktformular