Gesichter der Verfolgung

Seit dem Verbot von Falun Gong durch die Kommunistische Partei Chinas im Sommer 1999, haben die chinesischen Behörden eine Vielzahl von Methoden eingesetzt in ihren Bemühungen, die Praktizierenden zur Aufgabe ihres Glaubens zu zwingen und die spirituelle Gruppe vollständig auszulöschen. Dies beinhaltet die Anwendung extremer Folter und sexueller Übergriffe, die Einschüchterung und Bedrohung von Familienangehörigen, die Gründung einer landesweiten Sondereinsatzgruppe zur Durchführung der Eliminierungspolitik, das Büro 610.

„Für den Triumph des Bösen ist nur eines notwendig: Dass die guten Menschen nichts tun...“

Edmund Burke

JETZT HANDELN

AKTUELLES

Frauengefängnis von Guangdong: Erbarmungslose Folter einer 59-Jährigen, die in ihrem Glauben standhaft blieb

Su Guiying stammt aus der Stadt Zhanjiang in der Provinz Guangdong. Sie wurde am 31. August 2016 wegen ihres Glaubens an Falun Dafa1 verhaftet und zu vier Jahren Haft verurteilt, die sie im Frauengefängnis von Guangdong absitzen musste. Dort erlitt sie schreckliche Folter.

Um einen Beweis für die Brutalität der Agenten der Kommunistischen Partei Chinas gegen Falun-Dafa-Praktizierende zu liefern, hat die 59-Jährige ihre Erinnerungen an die Erlebnisse im Frauengefängnis Guangdong zur Veröffentlichung freigegeben. WEITERLESEN

07-04-2021 Folter

Chinesische Anwälte verfolgt, weil sie sich für Recht und Gesetz einsetzen

Am 26. Oktober 2020 haben die Botschaft sowie die Konsulate der Vereinigten Staaten die chinesische Version des Länderberichts 2019 über Menschenrechtspraktiken: China (einschließlich Hongkong, Macao und Tibet) auf ihrer Website veröffentlicht. Der Bericht schildert in detaillierter Ausführung die zahlreichen Menschenrechtsverletzungen durch die Kommunistische Partei Chinas (KPCh), einschließlich der Verfolgung von Falun-Dafa-Praktizierenden sowie den Anwälten, welche die Praktizierenden vertreten. WEITERLESEN

22-03-2021 Verhaftungen
JETZT HANDELN

IM FOKUS

Für weitere Informationen, kontaktieren Sie bitte das Falun Dafa Informationszentrum

+49-(0)173-3135532 (Frau Waltraud Ng)
oder verwenden Sie unser Kontaktformular