Artikelübersicht: frauenarbeitslager

Januar2022
Dezember2021
März2007

Frauenleichnam von Familie als Beweis für Folter zurückgehalten, um Gerechtigkeit zu finden

NewYork/Berlin, FDI - Familienmitglieder des vor kurzem verstorbenen Folteropfers Frau Cao Aihua suchen verzweifelt nach Gerechtigkeit. Seit Monaten bewachen sie Cao's Leichnam, der Zeichen von Folter zeigt, im angemieteten Kühlraum eines Leichenschauhauses in Nordwest-China - dies berichteten Quellen dem Falun Dafa Informationszentrum. Cao starb am 13. November 2006 während ihrer zweiwöchigen Haft im Frauenarbeitslager der Armee in Xinjiang. Chinas kommunistische Behörden äschern die Leichname von Folteropfern normalerweise umgehend ein, um Beweise zu vernichten. WEITERLESEN

16.03.2007 Familien und Kinder